Startup-Finalisten im Interview

«Wir wollen ein Motivationsschub für ein aktiveres Leben sein»

Das Team von Vay Sports mit CEO Joel Roos, 2.v.r.

Mit der neuen Fitness-App von Vay Sports erhalten die Nutzer ein direktes Feedback über das Handy, wenn sie eine Fitnessübung falsch ausüben. Was die App sonst noch kann und was die Ziele des Startups sind, erklärt Vay Sports CEO Joel Roos im Interview.

 

Was ist Vay Sports genau?

Wir bieten einen Personal Trainer auf deinem Handy an. Wir sind keine normale Fitness App, denn mit dem Live-Feedback bieten wir eine zusätzliche Ebene, die andere Apps bis jetzt vernachlässigt haben. Das Training passt sich im Laufe der Zeit an dich an, damit du ein massgeschneidertes Trainingserlebnis geniessen kannst. Während dem Training bekommst du in Echtzeit Feedback, damit die Übungen nicht falsch durchgeführt werden. Am Ende des Trainings erhält man ausführliche Statistiken, um zu sehen, wo man sich verbessern kann.

Wer steckt hinter Vay Sports?

Wir sind Informatiker, Wirtschafts- und Robotikstudenten und uns verbindet alle die Liebe zum Sport. Das Team setzt sich aus einem professionellen Judoka, einem angehenden Schwarzgurt-Träger im Taekwon-Do, einem ehemaligen Fitness-Trainer und einem Nati-Volleyballspieler zusammen.

Was hat Euch dazu bewogen, Vay Sports zu gründen?

Ich habe mein ganzes Leben mit professionellen Coaches trainiert und es hat mir wirklich geholfen, dorthin zu gelangen, wo ich heute bin. Ich bin seit fünf Jahren professioneller Volleyballspieler und habe mehrere Spiele mit der Schweizer Nationalmannschaft bestritten. Ich weiss, dass 97 Prozent der Menschen aufgrund der hohen Aufwände oder der hohen Kosten, des Timings oder des schlechten Standorts keinen Zugang zu professionellem Training erhalten. Wir wollen diese Barrieren beseitigen und es jedem ermöglichen, professionelles Feedback zu erhalten. Kostengünstig und zu jeder Zeit.

Was ist eure Vision?

Mit unserer App wollen wir ein Motivationsschub sein, um die Nutzer zu einem aktivieren Leben zu bringen. Die Fitness-App ist aber erst den Anfang: In der Zukunft wollen wir in weitere Bereiche wie Yoga, Tanzen oder Golf eindringen. Alles mit der Vision, Menschen mit Technologie im Sport für ein aktiveres Leben weiterzubringen.

Wie geht es mit euch weiter, wo wollt ihr mit eurer App hin?

Mit unserer App wollen wir den globalen Fitness-App-Markt aufmischen. Dazu sind wir im Januar 2020 an der CES in Las Vegas und präsentieren unsere Applikation der ganzen Welt. Zusätzlich wollen wir Partnerschaften mit sportassozierten Brands aufbauen, die mit uns Trainings und Challenges auf unserer Plattform anbieten wollen, um ihrer Zielgruppe ein zeitgemässes und immersives Erlebnis anzubieten.

Jetzt VAY Sports unterstützen und Deine Stimme abgeben

Für VAY Sports abstimmen

Mehr über VAY Sports erfahren

 

 

i
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung des Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Informationen.